Das geeignete Foto finden

Da ich den Menschen oder das Tier, das ich für Sie malen soll, nicht persönlich kenne, sondern mir sein Aussehen nur anhand Ihrer Fotos erschließen kann, gilt: Je besser die Vorlage ist, desto besser und detailgetreuer wird auch das fertige Gemälde/die Zeichnung!
Hier ein paar Tipps, die Ihnen auf der Suche nach dem richtigen Foto helfen sollen.

Checklist – So sollte eine gute Fotovorlage aussehen:

  • Die Gesichtszüge und ggf. der Körper der Person (oder des Tieres) sind klar und deutlich erkennbar:
    Sehen Sie sich die Fotos auf einem großen Bildschirm an, oder zoomen Sie mit dem Handy ganz nah an das Bild heran. Sind die Augen der Person noch immer gut und scharf erkennbar, wenn nur diese auf dem Display zu sehen sind, wird sich Ihr Foto gut als Vorlage eignen.
  • Das Foto ist nicht unscharf. (Falls der Hintergrund nicht von mir gemalt/gezeichnet werden soll, muss dieser nicht in allen Details erkennbar sein.)
  • Die Farben des Fotos sollten die Wirklichkeit widerspiegeln:
    Abweichungen z.B. bei der Augenfarbe lassen das Gemälde/die Zeichnung wenig realistisch wirken.
  • Die Person (oder das Tier) ist das Bildobjekt des Fotos und füllt es hauptsächlich aus.
  • Das Foto wurde bei Tageslicht aufgenommen und ist nicht zu dunkel.
  • Vor der Person (oder dem Tier) befinden sich keine Gegenstände oder Ähnliches, die das Gesicht teilweise verdecken.
  • Das Foto sollte Ihnen gut gefallen.

Anmerkung: Falls Sie ein Foto als Vorlage ablehnen, weil Ihnen Farbe oder Muster der Kleidung oder z.B. einer Decke nicht gefallen, kann ich diese in der künstlerischen Umsetzung auf Ihren Wunsch hin natürlich ändern! Auch ist es möglich, mehrere Fotos (z.B. für Paarportraits) als Vorlage für ein Gemälde zu benutzen.